Criewen ist auf dem besten Weg, sich zum echten Storchendorf zu entwickeln. Alle vier bekannten Nester in der Pension Storchennest, am Parkgarten, auf dem Schornstein am Vorwerk-Gutshaus und auf dem Mast an der alten Saatzucht haben Jungstörche. Zusätzlich haben Storchenpaare auf dem Silo bei Bauer Meene gebaut, ebenfalls auf einem weiteren Mast am Vorwerk sowie in einer Tanne, wenn auch noch ohne Brut.
Das Baumnest ist eine absolute Seltenheit. In einer Tanne am früheren Standort der Eisdiele hat ein Paar ein Nest einer Elster weiter ausgebaut. „Ein Storchennest in einer Tanne ist uns bisher völlig unbekannt“, erklärt Uwe Schünmann, Storchenbeauftragter des Nabu.
Die Nahrungsbedingungen entlang des Nationalparks mit seinen immer noch feuchten Wiesen müssen so gut sein, dass es zahlreiche neue Ansiedlungsversuche gab. So auch in Zützen am Lilienweg im neuen Wohngebiet Kirschallee. Entlang des Nationalparks gibt es auffällig viele Viererbruten: Schwedt, Criewen, Meyenburg, Zützen, Gatow und Gartz. Meister Adebar findet hier in den Poldern, die dieses Jahr nach Winterhochwasser lange feucht blieben, reichlich Nahrung. nach dem Sommerhochwasser erst recht. Von den 54 Brutpaaren gab es 41 erfolgreiche Bruten mit 120 Jungstörchen.
Diese Zahlen kommen fast an das Storchenrekordjahr 1993 mit 64 Brutpaaren heran. Naturschützer hoffen, dass die Zahl der Vögel weiter steigt, wenn das Wasser künftig immer länger in den Poldern steht.
Adebar-Nester in der Uckermark
Besetzte Storchennester in der Ostuckermark und die Zahl der Jungvögel:
Criewen: Schornstein Pension Storchennest (3), Mast am Parkgarten (4), Mast Saatzucht (2), Schornstein Vorwerk (3), Silo (0), Mast Vorwerk (0), Tanne Reglin (0)
Zützen: Mast Schäfer Bauer (3), Mast Bauer Frenzel (4)
Mast Lilienweg (0)
Schwedt: Mast Vierradener Straße (4), Mast Rochlitz Ortseingang (3)
Angermünde: Schornstein Extramarkt (2), Pulverturm (2),
Berkholz-Meyenburg: Mast Berkholz (0), Mast Moitz Meyenburg (4),
Stendell: Mast (2), Mast (0),
Schmargendorf: Mast (0), Mast Kirche (4),
Orte mit einem Nest:
Stützkow Mast (2), Stolpe Mast (1), Gellmersdorf Mast (0), Vierraden Milgeta Dach (0), Gatow Mast (4), Friedrichsthal Mast (0), Gartz Mast (4), Radekow Mast (4), Schönfeld Baum (0), Petershagen Mast (4), Kummerow Mast (0), Hohenselchow Mast (3), Groß Pinnow Mast (3), Hohenfelde Mast (2), Passow Mast (4), Wendemark Dach (1), Fredersdorf (3), Zichow Mast (3), Polßen Mast (2), Schmiedeberg Mast (3), Greiffenberg Schornstein (3), Steinhöfel Dach (2), Wilmersdorf Mast (4), Güntherberg Schornstein (3), Biesenbrow Denkmal (2), Schönermark Mast (4), Frauenhagen Mast (0), Welsow Mast (3), Altkünkendorf Mast (2), Crussow Dach (3), Pinnow Schornstein (3) Landin Schornstein (2), Heinersdorf Dach (3) Flemsdorf Schornstein (3)