Die Slamer tragen selbst verfasste Texte vor. Sie dürfen dabei kein besonderes Bühnenkostüm tragen, sondern sollten in ganz normaler Alltagskleidung auftreten. So wird der gesamte Vortrag nur durch Mimik, Gestik und den Möglichkeiten der Stimme gestaltet - und natürlich durch die Inhalte der nachdenklichen, menschlichen und humorigen Texte. Das Spektrum reicht von lyrischen bis hin zu kabarettistischen Vorträgen. Der Abend wird musikalisch vom Bernauer Trio "Break Out" begleitet.
Der Barnim-Slam beginnt am Sonnabend, 7. Mai, um 20 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro, ermäßigt ein Euro.