Nach Einschätzung von Solveig Opfermann gehen der Landesbetrieb Straßenwesen, die Gemeinden und auch die ausführenden Firmen inzwischen sensibler mit dem Thema "Baumschnitt" um. Bei den notwendigen Arbeiten sei in der Vergangenheit oft über das Ziel hinausgeschossen worden. Dies habe sich geändert. "Die Unternehmen fragen auch schon mal nach, wie sie die Arbeiten erledigen sollen", ergänzte Susanne Hempp von der Gemeinde Ahrensfelde.
Im Landkreis Barnim gibt es rund 250 Kilometer Alleen. Der Internationale Tag des Baumes wird immer am 25. April begangen. Die Tradition geht in den USA bis auf das Jahr 1872 zurück, in Deutschland fand der Gedenktag erstmals 1952 statt. Damals wurde ein Ahorn im Bonner Hofgarten gepflanzt.