Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sky du Mont wohnt probeweise in Seniorenresidenz

Sky du Mont und Christine Schütze gestalteten eine kabarettistisch-musikalische Lesung.
Sky du Mont und Christine Schütze gestalteten eine kabarettistisch-musikalische Lesung. © Foto: weber
Simone Weber / 21.02.2018, 17:27 Uhr
Rathenow (BRAWO) Entgegen der angekündigten musikalischen Lesung "BeziehungsWeisen", mit Texten verschiedener Autoren, lese Sky du Mont aus seinem neuen Buch, wie Christine Schütze vor den Gästen im Theatersaal des Kulturzentrums ankündigte und humorvoll ergänzte: "Noch haben sie die Gelegenheit zu gehen." Gegangen ist keiner der rund 250 Zuhörer. Alle wollten Sky du Mont sehen und erleben. Der betrat - in Gehrock, Pantoffeln und am Stocke gehend - die Bühne und nahm, unter großem Beifall, in einem bequemen breiten Ledersessel Platz.

"Jung sterben ist auch keine Lösung", lautet der Titel seines mittlerweile achten Buchs, das in dieser Woche in den Handel kommt und den Untertitel trägt: "Wenn Söhne in die Jahre kommen". Es erzählt die Geschichte des 76-jährigen Klaus, dessen 97-jährige Mutter ihren Sohn im Alter gut versorgt wissen will. Deshalb soll er sich schon einmal verschiedene Seniorenheime anschauen. Zudem gibt sie, ohne Wissen ihres Sohns, in Zeitschriften und verschiedenen Online-Portalen eine Bekanntschaftsanzeige auf. "In den Augen der Eltern wird man nie erwachsen", zitierte der Autor aus seinem Buch.

"Sky du Mont wohnt als neuer Insasse probeweise in unserer Seniorenresidenz Happy End", erklärte Christine Schütze als Pflegeassistentin der Einrichtung in gemeinsamen schauspielerischen Zwischenspielen die Szenerie auf der Bühne. "Optisch noch eine Eins - aber sonst ... Er denkt immer er hat abends einen Auftritt. Zu unserem heutigen Gemeinschaftsabend denkt er, dass er eine Lesung hätte." Dabei wurde er am Sonntag durch die Musikkabarettistin mit Liedern wie "Fideles Alter" am Klavier begleitet.

Das "Ersatz"-Programm kam beim Publikum unterschiedlich an. Für Doris Schacht, die mit Freundinnen in der ersten Reihe saß, hätte die Lesung etwas "schmissiger" sein können. "Sky du Mont ist so ein toller Schauspieler. Aber er konnte nicht mal spontan auf unserer kleines Geschenk reagieren." Während der Pause hatte die Rathenowerin eine Schachtel Likörpralinen auf einen kleinen Tisch gelegt, der neben dem Sessel stand. Der Sonntagsgast macht bekanntlich TV-Werbung mit gefüllten Pralinen. Andere im Publikum wiederum dankten, als es im Foyer Autogramme gab, für einen sehr unterhaltsamen Abend.

Sky du Mont spielte seit 1970 in weit mehr als 100 deutschen und internationalen Fernsehproduktionen und hatte 1976 mit dem Heimatfilm "Das Schweigen im Walde" sein Kinodebüt gegeben. Für seine Rollen in Michael "Bully" Herbigs Kinofilmen "Der Schuh des Manitu" und "(T)Raumschiff Surprise - Periode 1" erhielt er 2001 und 2004 sowohl den Comedypreis als auch den Bambi. im vorigen Jahr holte Herbig du Mont für seinen Kinofilm "Bullyparade - Der Film" erneut vor seine Kamera.

Sein schriftstellerisches Talent entdeckte Sky du Mont, als er begann, für seinen kleinen Sohn Geschichten zu schreiben. Sein erster, 2002 erschienener Roman, "Prinz und Paparazzi", wurde 2004 mit ihm in der Hauptrolle verfilmt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG