Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nach mutwilliger Zerstörung
Warten auf neuen Fahrkartenautomaten

Fehlt: Nach der mutwilligen Zerstörung in der Nacht zu Montag hat die Bahn den Automaten demontieren lassen.
Fehlt: Nach der mutwilligen Zerstörung in der Nacht zu Montag hat die Bahn den Automaten demontieren lassen. © Foto: MOZ/Matthias Henke
Matthias Henke / 12.01.2019, 08:00 Uhr
Gransee (MOZ) Nachdem Unbekannte in der Nacht zu Montag den Fahrkartenautomaten am Granseer Bahnhof aufsprengten, ist der Erwerb von Bahntickets dort nicht mehr möglich. Das demolierte Gerät wurde kurz darauf abgebaut. Doch wie geht es weiter?

Ein Dauerzustand soll das Fehlen eines Automaten nicht bleiben, versicherte Bahnsprecher Gisbert Gahler am Donnerstag auf Nachfrage. Das Aufstellen eines Ersatzgerätes am Granseer Bahnhof sei fest eingeplant. Noch sei aber unklar, wann das geschehen soll. „Da es in der Region zurzeit mehrere Vandalismusvorfälle gegeben hat, müssen zurzeit mehrere Automaten ausgetauscht werden. Daher kann jetzt noch kein Termin genannt werden“, teilte Gahler weiter mit.

Zugreisende, denen es nicht möglich ist, vor der Fahrt während der Öffnungszeiten des Reisebüros an der Rudolf-Breitscheid-Straße dort ein Ticket zu erwerben, riet der Bahnsprecher, unmittelbar nach dem Zustieg den Zugbegleiter auf den Fakt hinzuweisen, dass am Granseer Bahnhof der Kauf einer Fahrkarte derzeit nicht möglich ist und bei ihm einen Fahrschein zu kaufen. Ansonsten kann für jene, die ohne Fahrschein bei der Kontrolle angetroffen werden, das sogenannte erhöhte Beförderungsentgelt in Höhe von 60 Euro fällig werden.

Ein Lokführer, der am Montag gegen 5.30 Uhr in den Bahnhof Gransee einfuhr, hatte den zerstörten Automaten entdeckt. Der oder die Täter waren zu diesem Zeitpunkt aber schon verschwunden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG