Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fördermittel
Wie geht es weiter mit dem Klubhaus?

Klubhaus: Kremmen konnte sich bisher nicht verbindlich auf ein Sanierungskonzept für die oberen Etagen einigen.
Klubhaus: Kremmen konnte sich bisher nicht verbindlich auf ein Sanierungskonzept für die oberen Etagen einigen. © Foto: Marco Winkler
Kremmen / 15.05.2019, 08:24 Uhr
Kremmen Wie geht es weiter mit dem Klubhaus in Kremmen? "Wir sind seit mehr als einem Jahr nicht vorangekommen", sagte Ortsvorsteher Eckhard Koop (parteilos). Am Montag lag das Thema auf dem Tisch des Ortsbeirats.

Jens Trommeshauser von der treuhändischen Sanierungsträgerin BIG Städtebau informierte über die Fördermittel-Situation. Bei Stillstand würden die Mittel vorläufig nicht verfallen. Allerdings: "Die Besprechungen mit dem Land sind schwierig, weil vieles unklar ist." Sollte es zum Projektabbruch kommen, könnte Kremmen im schlimmsten Fall eine halbe Million Euro an Fördermitteln zurückzahlen müssen, schätzte Trommeshauser, der diesen Fall aber als unwahrscheinlich einschätzt. "Das Land hat kein Interesse daran, sich Fördermittel zurückzuholen. Mir ist kein solcher Fall aus der letzten Zeit bekannt."

Bisher flossen mehr als 800 000 Euro in die Sanierung des Klubhauses, unter anderem in Dach- und Fassadensanierungen. Plentz baute die untere Etage aus, steckte selbst 100 000 Euro in das Projekt. 825 000 Euro Fördermittel stünden für 2019/20 zur Verfügung, weitere 150 000 Euro seien beantragt. "400 000 Euro davon sind aber für andere Projekte eingeplant", so Trommeshauser. Klartext: Das Land hat das Geld, Kremmen aber keine konkreten Pläne vorliegen.

Die Ergebnisse des studentischen Ideenwettbewerbs hätten die Kosten überstiegen, so Bürgermeister Sebastian Busse (CDU). "Wir brauchen einen Beschluss der Stadtverordneten", sagte Christoph Brunner (Bürger für Bürger). Die Arbeitsgemeinschaft Klubhaus will am Donnerstag mit einer Kundgebung ab 17 Uhr auf die Dringlichkeit einer Sanierung hinweisen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG