Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Entschädigungen
Feuerwehrleute warten lange auf ihr Geld

Dezernent Thomas Fengler
Dezernent Thomas Fengler © Foto: Holger Rudolph
Siegmar Trenkler / 23.05.2019, 20:17 Uhr - Aktualisiert 24.05.2019, 12:05
Neuruppin (MOZ) Die Quartalszahlungen, mit denen die Neuruppiner Feuerwehrleute ihre Entschädigungen erhalten, kommen oft erst verspätet bei den Kameraden an. Das musste Neuruppins Sozialdezernent Thomas Fengler jüngst in der Stadtverordnetenversammlung einräumen.

Olaf Matschoss von der Gnewikower Feuerwehr hatte berichtet, dass die Zahlung für das letzte Quartal 2018 erst im Februar auf dem Konto war, die Zahlung für das erste Quartal 2019 war bis zum 10. Mai noch gar nicht ausgezahlt worden.

"Von den Kameraden wird erwartet, dass sie hochmotiviert und einsatzbereit sind und Disziplin bei Einsätzen zeigen. Warum kommt es immer wieder vor, dass die Zahlungen sehr verspätet sind?", fragte er. Laut Fengler liegt das daran, dass die Überweisung auf Grundlage von Listen erfolgt, die von den Einheiten ausgefüllt und an den Stadtbrandmeister geschickt werden. "Der macht das aber auch nur ehrenamtlich. Wenn dann etwas fehlt und er etwas nachfordern muss, gehen schon ein paar Tage ins Land", so Fengler. Er werde das Verfahren noch einmal untersuchen, um es beschleunigen zu können.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG