In Amt und Würden ist der neue Landrat Marko Köhler. Er übernahm die Geschäfte von Wolfgang Blasig, der sich an seinem 68. Geburtstag in den Ruhestand verabschiedete. Köhler war zuvor seit 2017 Amtsdirektor in Brück. Der 48-Jährige lebt mit seiner Familie im beschaulichen Gömnigk.

Auf 13 Jahre Wolfgang Blasig folgt nun Marko Köhler

Marko Köhler: „Es ist eine große und zugleich schöne Aufgabe, der ich mich mit Respekt und Freude widmen werde. Potsdam-Mittelmark hat sich durch Wolfgang Blasig in den letzten 13 Jahren hervorragend entwickelt. Daran will ich anknüpfen und mit neuen Impulsen unseren Kreis für die kommenden Herausforderungen aufstellen und dafür auch die Menschen im Landkreis gewinnen.“ Der Landrat ist Wahlbeamter auf Zeit und ist insbesondere seinen Wählerinnen und Wählern, also der Bevölkerung verpflichtet.

Die Vorsitzende des Kreistages Mirna Richel nahm Köhler den Eid ab

Vereidigt wurde Landrat Marko Köhler durch die Vorsitzende des Kreistages Potsdam-Mittelmark, Mirna Richel (CDU). „Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, die Verfassung des Landes Brandenburg und die Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen“, so lautete der Eid, den die Vorsitzende des Kreistages dem neuen Landrat abnahm.

Köhler hat zahlreiche Antrittsbesuche vor sich

In den kommenden Wochen wird sich Köhler in den einzelnen Fachbereichen sowie bei der Personalvertretung vorstellen. Auf dem Plan stehen ebenfalls die kreiseigenen Gesellschaften beziehungsweise Gesellschaften mit kreislicher Beteiligung und die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister und Amtsdirektoren.