„Weihnachten philatelistisch betrachtet“ - so lautet der Titel einer Ausstellung der Briefmarkenfreunde Niemegk, die noch bis Ende Januar in der Niemegker St-Johannis-Kirche zu bestaunen ist. Vereinschef Karl Grube hat Marken aus aller Welt liebevoll zusammengestellt, die sich mit dem Thema Weihnachten beschäftigen. So wird die Geschichte der Geburt Jesu Christi auf mehreren Tafeln auf außergewöhnliche Weise mithilfe der gezackten Bildchen erzählt.