Das brennende Reifenlager in Metzdorf hält die Feuerwehren der Region weiterhin in Atem. Bis 2.30 Uhr am frühen Dienstagmorgen dauerten die Löscharbeiten. Dann rückten die Feuerwehrleute erstmals ab. „Am Vormittag mussten wir schon wieder zweimal raus“, sagte Mario Strehmann, stellvertretend...