Vermutlich wegen eines technischen Defekts ist am 15. Mai gegen 8 Uhr ein Audi in der Danckelmannstraße in der Waldstadt in Bad Freienwalde ausgebrannt. Wie Stadtbrandmeister René Erdmann erklärte, habe ein Nachbar beobachtet, dass kurz nachdem der Besitzer das Auto abgestellt hatte, Rauch aus dem Fahrzeug herausdrang.
„Bei unserer Ankunft befand sich das Auto in Vollbrand“, sagte Erdmann. Weil das Fahrzeug mit einer Gasanlage ausgestattet war, kühlten die Einsatzkräfte zuerst mit Wasser und löschten das Feuer schließlich mit Schaum.

Bad Freienwalde

Wegen der speziellen Antriebsart ging die Feuerwehr vorsichtig ans Werk. „Das war bereits unser 100. Einsatz in diesem Jahr und wir haben erst Mai“, resümiert der Stadtbrandmeister.
Im Einsatz war diesmal nur die Bad Freienwalder Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen sowie zwölf Frauen und Männer als Besatzung.