In der Nacht zum 10. Juni brannte in der Eberswalder Straße in Bad Freienwalde ein zweistöckiger Schuppen.
Wie die Polizei mitteilt, wurden Anwohner durch ungewöhnliche Geräusche geweckt. Die Polizei erfuhr um 2.45 Uhr von dem Feuer. Die Feuerwehr löschte den Brand, bevor die Flammen auf bewohnte Gebäude übergreifen konnten. Es wurde niemand verletzt,
Die Kriminalpolizei untersuchte den Brandort und hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet, geht weiter aus der Mitteilung hervor. Der Schaden beläuft sich demnach auf ungefähr 50.000 Euro.