In Leuenberg versuchten Betrüger mit einer altbekannten Masche eine Frau um 2.000 Euro zu erleichtern.
Dafür riefen sie die Frau an und teilten ihr mit, dass sie 48.000 Euro im Lotto gewonnen hatte. Zunächst war die Freude groß, bis ein zweiter Anruf folge. Ein angeblicher Mitarbeiter des Wachschutz teilte der Frau mit, dass für den Transport des Geldes 2.000 Euro Gebühr fällig werden. Diese solle sie per Google-Play Karten zahlen. Sie solle derartige Karten kaufen und die Codes übermitteln.
Dies lies die Leuenbergerin sich nicht gefallen und enttarnte so den Betrugsversuch.