In Bad Freienwalde wurde die Polizei am 05.01.2021 in die Gesundbrunnenstraße gerufen, nachdem dort ein offensichtlich angetrunkener Mann mehrere Autofahrer zum abrupten Bremsen gezwungen hatte.
Der 54-Jährige betrat die Fahrbahn, wodurch er sich und andere in Gefahr begab. Dabei kam es weiterhin dazu, dass er gegen einen VW schlug und trat.

Polizei konnte den Mann nicht beruhigen

Nachdem die Polizei eintraf, zeigte der Mann sich weiterhin aggressiv und weigerte sich, den Anweisungen der Beamten zu folgen. Außerdem beleidigte er die Beamten und es mussten ihm Handfesseln angelegt werden.
Bei einer Durchsuchung, konnten die Uniformierten ein Jagdmesser bei dem 54-Jährigen sicherstellen.

Rettungskräfte verbal angegangen

Nachdem weitere Rettungskräfte eingetroffen waren, wurden auch diese beschimpft. Gemeinsam mit der Polizei brachten diese den Mann in ein Krankenhaus, um ihm ärztliche Hilfe zukommen zu lassen.
Mittlerweile laufen Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Sachbeschädigung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.