Der Schneefall in der Nacht und den frühen Morgenstunden hat die Straßen in der Ostbrandenburger Region glatt gemacht. Auf der B167 zwischen Bad Freienwalde und Falkenberg-Papierfabrik kam es um 5.16 Uhr zu einem Unfall, bei dem ein Opel Corsa kurz hinter dem Ortsausgang Bad Freienwalde in die Leitplanke gefahren ist. Die Fahrerin wurde leicht verletzt, das Fahrzeug war nicht mehr fahrtüchtig, informierte Stefan Möhwald von der Polizeidirektion Ost. Insgesamt werden dort aktuell (um 7 Uhr) elf Unfälle bearbeitet, die aber nicht alle auf Glätte zurückzuführen seinen. So war es bei Gusow-Platkow an der B167 zu einem Wildunfall gekommen, bei dem ein Reh verendet ist und Sachschaden am Pkw entstand.
Zu Behinderungen durch Unfälle kam es auch auf am Autobahndreieck Barnim und auf der A24 bei Neuruppin. Auf der A10 war um 5.18 Uhr ein VW aus Richtung Hohenschönhausen kommend im Dreieck Barnim in die Leitplanke gefahren. Es entstand ein Sachschaden 6000 Euro.
In der Leitstelle Oderland seien bislang noch nicht so viele Unfälle aufgelaufen, meldete eine Mitarbeiterin um 6.15 Uhr.
Mehr Informationen in Kürze.