Nach den amtlich festgestellten Ausbrüchen der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei Schwarzwild in benachbarten Kreisen ist die Tierseuche nun erstmals auch im Landkreis Dahme-Spreewald bei einem Wildschwein nachgewiesen worden. Nachdem Landrat Stephan Loge am Donnerstag über den Verdachtsfall informierte, ist dieser heute vom Friedrich-Loeffler-Institut bestätigt worden.