Den Turm zwischen Falkenberg und Lindenberg kann man selbst von der Landstraße aus sehen. Weite Felder erstrecken sich rundherum über alle Seiten, mit viel Platz zur Erde und in der Luft. Mitten auf dem Feld stehen fünf kleine Boxen, auf denen jeweils Drohnen stehen. Ein paar Minuten später heben die Maschinen gemeinsam vom Boden ab und fliegen auf den Turm zu. „Ein einfacher Kalibrierungsflug,“ sagt Norman Wildmann vom Deutschen Zentrum ...