Am 3. August von 9 bis 13 Uhr werden durch Mitarbeiter des Sachgebietes Prävention der Polizeiinspektion Dahme Spreewald auf dem Markplatz der Stadt Lieberose kostenlose Fahrradgravuren durchgeführt. Gleichzeitig können Fahrräder durch das ADAC Prüfmobil auf die Verkehrssicherheit hin überprüft werden.

Personalausweis und Eigentumsnachweis mitbringen

Die Codierung, bestehend aus einer personengebundenen Buchstaben- und Zahlenkombination, wird direkt in den Rahmen des Fahrrads geprägt. Sie findet Anwendung an allen Fahrrädern, die nicht aus Carbon oder Bambus gefertigt sind. Um ein Fahrrad per Prägetechnik codieren zu lassen, benötigt man vor Ort den Personalausweis und einen Eigentumsnachweis für das fahrrad. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren müssen zudem eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorweisen. Mit der Codierung am Fahrrad lohnt sich der Diebstahl nicht mehr. Ist ein gestohlenes Fahrrad nämlich codiert, kann der Dieb das Rad nicht einfach so auf einem Flohmarkt oder online verkaufen.
Eine Fahrradcodierung findet am Dienstag auch in Beeskow statt. Dafür sind Polizeibeamte von 14 bis 17 Uhr auf dem Marktplatz anzutreffen.