Nachdem sich die Stadt Storkow zunächst noch zwei Optionen offengelassen hatte, steht jetzt fest, wo „Storkow leuchtet“ 2022 stattfindet. Das Lichtspektakel findet in diesem Jahr wieder auf dem Marktplatz statt und kehrt damit zu seinem Ursprung zurück. Termin ist Freitag, 18. November. Zunächst hatte die Verwaltung auch wieder den Burghof in Erwägung gezogen, der im vergangenen Jahr der Schauplatz war. Das war den damals geltenden Corona-Regeln geschuldet; auf dem Burghof ließ sich der Einlass steuern, und um die Zahl gleichzeitig anwesender Menschen in Grenzen zu halten, fanden zwei Durchgänge statt.
Das ist nach aktueller Lage der Dinge 2022 nicht mehr nötig. Los geht auf dem Marktplatz am 18. November um 17 Uhr, Ende ist gegen 20 Uhr. Gemäß der Ankündigung wird der Markt den ganzen Abend in kräftigen Farben illuminiert, auf der Bühne gibt es ein Programm mit Live-Musik von der „Best Friends Music Company“ (Folk, Rock, Blues und Jazz) und mit der traditionellen Lasershow.

Es gibt eine bildliche Reise in die Ortsteile

Die Zuschauer sollen in ein atemberaubendes pulsierendes Lichtermeer eintauchen, außerdem wird in diesem Jahr eine bildliche Reise in die Storkower Ortsteile projiziert. Zudem werden LED-Luftballons für einen guten Zweck verkauft. Abgerundet wird der Abend mit Glühwein und Kinderpunsch sowie süßen und herzhaften Leckereien. Unterdessen ist auch der Burghof nicht komplett außen vor. Dort startet um 16.30 Uhr ein Laternenumzug mit dem Stadtmaskottchen Storki zum Marktplatz.
„Storkow leuchtet“ ist eine Kooperationsveranstaltung des Mittelstandsvereins Storkow, der Stadt Storkow und des Informationstechnikbataillon 381 der Bundeswehr. Sie findet statt im Rahmen der Fortführung des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (Insek). Der Eintritt ist frei.