Ein Pkw kommt aus bislang noch ungeklärter Ursache im Kreisverkehr stadteinwärts von der Fürstenwalder Straße (Ecke Industriestraße) in Beeskow von der Fahrbahn ab und prallt frontal gegen eine Laterne, die abknickt und einen Metallpfosten. Das dahinter fahrende Fahrzeug hält, der Fahrer steigt aus, um zu helfen. Kurze Zeit später trifft der Rettungswagen ein. Das Unfallopfer wird ärztlich versorgt.
Auch die Feuerwehr trifft ein und sichert die Unfallstelle, der Kreisverkehr stadteinwärts ist dicht. Wer mit dem Pkw unterwegs ist, hat Glück und kann wenden, um auf anderen Wegen in und aus der Stadt zu kommen. Denn die Ausfahrt von der Industriestraße, die auf den Kreisverkehr mündet, wurde gesperrt.

Eisenhüttenstadt

70-jährige Autofahrerin leicht verletzt

Der Unfall ereignete sich gegen 10 Uhr, knapp eine halbe Stunde später hatten sich sowohl auf der Fürstenwalder Straße in Richtung Beeskow als auch auf der Industriestraße lange Lkw-Schlangen gebildet. „Wir können im Moment nichts weiter machen“, sagt Stadtwehrführer Alexander Voigt. Sie würden jetzt auf das Eintreffen der Polizei warten.
Wie Polizeioberkommissar Till-Justus Hille von der Polizeidirektion Ost auf Nachfrage mitteilt, handelt es sich bei der Unfallfahrerin um 70-jährige Frau. „Zur Unfallursache ist noch nichts bekannt“, sagt er. Den an Auto und Laterne entstandenen Sachschaden gibt er mit 6.000 Euro an Sachs. Das Fahrzeug, ein Skoda Rapid, wurde abgeschleppt, der Kreisverkehr wieder passierbar.