Bahn-Pendler zwischen Groß Schönebeck, Wandlitz und Berlin müssen sich seit Montag, 28. November, auf der Heidekrautbahn (RB 27) der Niederbarnimer Eisenebahn (NEB) auf längere Fahrzeiten einstellen.
Wegen Bauarbeiten bleibt die Strecke bis zum 3. Dezember zwischen Berlin-Karow und Basdorf gesperrt, danach bis zum 9. Dezember zwischen Berlin-Karow und Schönerlinde.

Weiche in Schönerlinde wird erneuert

Wie NEB-Sprecher Holger Reimann am Montag auf Nachfrage von moz.de erklärte, wird in den kommenden beiden Wochen die Weiche südlich des Bahnhofs Schönerlinde erneuert. Dafür sei eine Vollsperrung nötig. Nördlich von Schönerlinde werden zeitgleich Brückenbauarbeiten vorbereitet. Dafür seien Arbeiten an den Gleisen nötig, so Reimann.
Für die Zeit der Bauarbeiten wird Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen zwischen Berlin-Buch und Basdorf eingerichtet. In Buch starten die Ersatzbusse ab 4.03 Uhr im 30-Minuten-Takt an der Haltestelle S-Bahnhof Buch/Röbellweg. Ab Basdorf geht es ab 4.13 Uhr ebenfalls im 30-Minuten-Takt mit Bussen nach Buch. Die Fahrt mit dem SEV dauert knapp 25 Minuten. Zwischen Basdorf, Wandlitz, Klosterfelde und Groß Schönebeck fahren die Züge nach dem regulären Fahrplan.
In der kommenden Woche ist der Zugverkehr dann lediglich zwischen Schönerlinde und Berlin-Karow unterbrochen. Am 10. Dezember wiederum bleibt die Strecke noch einmal wegen Stopfarbeiten gesperrt.
Newsletter-Anmeldung
Nachhall – Das Barnim-Echo der Woche
Jede Woche Freitag
Was bewegt den Barnim? Was bewegt sich zwischen Bernau und Eberswalde? Im Nachhall des Barnim-Echos greifen wir jeden Freitag die wichtigsten Themen der Woche auf und setzen Akzente für die kommende Woche.
Anrede *
E-Mail-Adresse
Vorname
Nachname
Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.moz.de/privacy.