Zwei bewaffnete Jugendliche sollen einen 15-jährigen Jungen am Bolzplatz An der Panke in Bernau überfallen haben. Die vermutlich gleichaltrigen Täter näherten sich nach Angaben der Polizei gegen 18:45 ihrem Opfer und forderten Geld ein. Da dieser angab, kein Geld dabei zu haben, hätten sie ihrem Opfer eine Pistole in den Mund gehalten und Schuhe, Tasche und Armbanduhr von namhaften Markenherstellern geraubt.
Ob es sich dabei um eine echte Pistole, eine Schreckschusswaffe oder eine Attrappe handelt, sei noch nicht geklärt, so Polizeisprecherin Bärbel Cotte-Weiß.
Aktuell ermittelt die Kriminalpolizei wegen räuberischen Überfalls. Erste Hinweise deuten darauf hin, dass Täter und Opfer sich nicht kannten, weitere Details könnten jedoch vorerst nicht veröffentlicht werden. Einer der Räuber soll die Tat mit seinem Handy gefilmt haben, das Material liegt den Ermittlern jedoch noch nicht vor.