Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, werden in Bernau die Präventionsmaßnahmen wieder ausgeweitet. Für Termine bei den Ämtern wird um eine telefonische Terminvereinbarung gebeten, teilte die Stadt am Montag mit. So sollen Wartezeiten und Personenansammlungen vermieden werden.
Für Auskünfte oder allgemeine Beratungen können Bürger den telefonischen Service oder die Online-Dienste der Verwaltung (www.bernau.de) nutzen. Telefonisch ist die Stadtverwaltung unter 03338365-0 oder 365-131 erreichbar. Oder per E-Mail unter stadtverwaltung@bernau-bei-berlin.de.

Maske auf dem Wochenmarkt

Als weitere Schutzmaßnahme in Bernau werden Besucher des Bernauer Wochenmarkts gebeten, dort präventiv einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Als Grund wird angeführt dass im Marktgeschehen der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht immer eingehalten werden könne.
Aktuell gibt es 104 Menschen im Barnim, die an Corona erkrankt sind. 16 Fälle davon entfallen auf Bernau.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.