Wegen der stark steigenden Corona-Infektionszahlen in ganz Deutschland werden Besuche in der Biesenthaler Verwaltung ab Montag, 2. November, nur noch nach vorheriger Terminabsprache möglich sein. Soweit möglich, sollten die Anliegen telefonisch oder schriftlich erfolgen, bittet die Verwaltung. Aufgrund der dynamischen Entwicklung in der Pandemielage ist die Stadtverwaltung Werneuchen ab Montag für den öffentlichen Besucherverkehr geschlossen
In Biesenthal können Terminwünsche unter der Telefonnummer 03337 45990 oder per E-Mail an info@amt-biesenthal-barnim.de mitgeteilt werden. Namen und Telefonnummer sollten unbedingt angegeben und das jeweilige Anliegen kurz erläutert werden.

Liste mit den Kontaktdaten der Biesenthaler Mitarbeiter

Selbstverständlich können die Terminwünsche auch mit dem zuständigen Sachbearbeiter abgesprochen werden. Dafür steht unter www.amt-biesenthal-barnim.de unter „Ansprechpartner“ eine Übersicht der Sachbearbeiter einschließlich Telefonnummern und Mailadressen zur Verfügung.
Sofern der bargeldlose Zahlungsverkehr angeboten wird, wird darum gebeten, diesen zu nutzen. Offene Beträge sind auf das in den Bescheiden angegebene Konto zu überweisen.
In Werneuchen können Termine zur Wahrnehmung unbedingt notwendiger Besuche in der Verwaltung telefonisch unter 033398 8160 oder per Mail (postfach@werneuchen.de) vereinbart werden. Diese Entscheidung dient nicht nur dem Schutz der Mitarbeiter, sondern der gesamten Bevölkerung.
Mehr zu Corona und den Folgen in Berlin und Brandenburg lesen Sie auf einer Themenseite.