Der Herbst hält Einzug. Draußen wird es kühler und immer früher dunkel. Dementsprechend ist es besonders wichtig, auf die eigene Sicherheit im Straßenverkehr zu achten. Egal, ob man zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist – die Sichtbarkeit ist entscheidend. Daher ruft das Netzwerk Verkehrssicherheit Brandenburg bereits zum vierten Mal die „Landesweiten Tage der Sicherheit“ aus. „Um so viele Bürger wie möglich zu sensibilisieren, haben die Stadt Bernau, die Polizei, die Freiwillige Feuerwehr Bernau und weitere Unterstützer vom 15. bis zum 19. November gemeinsame Aktionen geplant“, teilte die Stadtverwaltung in Bernau mit.
„Die Sichtbarkeit und damit auch Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer sind uns wichtig. Leider nehmen viele das Thema auf die leichte Schulter, deshalb wollen wir umfangreich auf Gefahren hinweisen und zeigen, wie man sich ganz leicht sichtbar machen kann“, sagt Rory Schönfelder, Leiter des Bernauer Ordnungsamtes, der mit seinem Team fast eine Woche lang für „Funkeln im Dunkeln“ werben wird.

Aktionen für mehr Verkehrssicherheit

Am 17. November wird sich in der Zeit von 14.30 bis 16.30 Uhr auf dem Bernauer Marktplatz alles um die Themen Verkehrssicherheit und Sichtbarkeit drehen. Die Freiwillige Feuerwehr wird mit einem Einsatzfahrzeug und einem Grill vor Ort sein. Weitere Unterstützer sind die Kreisverkehrswacht, die Polizei, die Wohnungsbaugesellschaft Wobau und die Stadtwerke. „Sie alle werden mit vielen Informationen, Mitmachaktionen dabei sein. Gut sichtbar gekleidete Bernauerinnen und Bernauer können sich an diesem Tag auf eine kleine funkelnde Belohnung freuen“, heißt es in der Mitteilung weiter.
Am 18. und 19. November lädt die Bibliothek vormittags zum Bilderbuchkino „Klingeling“ ein. Die ganze Woche über kann man sich dort an einem Themenregal mit verschiedenen Medien über das Thema Verkehrssicherheit informieren.

Themenwoche in den Grundschulen

Der Hort und die Grundschule Schönow werden sich auch wieder mit einem Aktionstag an der Themenwoche beteiligen und den Funkelwettbewerb ausrufen. Die Kita „Angergang“ wird die ganze Woche über in alltagsnahen Experimenten ihren kleinen Schützlingen das Thema Verkehrssicherheit näher bringen. Zum ersten Mal dabei ist die Kita „Kindergärtnerei“. Sie feiert mit ihren Kindern ein dreitägiges Funkeln-im-Dunkeln-Fest zum Thema Sicherheit im Straßenverkehr.

Tourist-Information verkauft Kinderwarnwesten

Die beliebten Kinderwarnwesten mit dem Aufdruck „Funkeln im Dunkeln“ werden auch wieder in der Tourist-Information, Bürgermeisterstraße 4, für drei Euro angeboten. Sie sind in den Größen S und XS verfügbar und können montags bis freitags zwischen 10 und 16 Uhr gekauft werden.