Der Schock sitzt noch immer tief: Aus dem Traum vom eigenen Eiscafé wurde plötzlich eine Hängepartie mit ungewissem Ausgang. Inken Herion, Inhaberin der „Eisschleuse“, wusste im Januar von einem Tag auf den anderen nicht mehr, ob ihr beruflicher Neustart in Zerpenschleuse noch eine Zukunft ha...