Denny Heidrich, bekannt aus den TV-Shows „Big Brother“ und „Coras House of Love“, ist gerade auf einer Mission. Sie hat diesmal allerdings nichts mit Fernsehen zu tun, und auch nicht mit dem Boxsport, seinem Beruf. Nein, der 33-Jährige gebürtige Berliner, der seine Jugend in Werneuchen im Landkreis Barnim verbracht hat, will diesmal Kinderaugen zum Leuchten bringen. „Wir planen wieder eine Weihnachtsaktion im Helios Klinikum Buch“, sagt Heidrich voller Vorfreude am Telefon.

Engagiert für krebskranke Kinder

Der Profiboxer engagiert sich seit mehreren Jahren für krebskranke Kinder, als Botschafter des Kolibri-Vereins Deutschland. 2018 hatte er schon einmal über Facebook einen Aufruf gestartet, um Weihnachtsgeschenke zu organisieren. Ein voller Erfolg damals. Aus ganz Deutschland erreichten ihn fast 250 Stück, die er dann in der Kinderonkologie des Helios im Rahmen einer Weihnachtsfeier überreichen konnte.

Keine Weihnachtsfeier - dafür 60 Wunschzettel

„Leider können wir wegen Corona dieses Jahr keine Weihnachtsfeier machen“, sagt Heidrich, selbst Vater einer Tochter. Doch auch ohne Feier will der Profiboxer den Kindern in Buch eine Freude bereiten, weshalb er nun gemeinsam mit der Klinik und unterstützt von seinem Management, der Summerfield Group, eine neue Aktion gestartet hat. Dabei sollten die Mädchen und Jungen, die im Helios in Buch behandelt werden, auf Wunschzetteln notieren, was sie sich zu Weihnachten wünschen. „60 Geschenkwünsche sind zusammengekommen“, berichtet Heidrich. Sie reichen von einem Fahrrad über eine Nintendo-Konsole  bis zum iPad. „Das ist sportlich und nicht ganz billig, ich weiß“, gesteht Heidrich, „aber wir wollen trotzdem versuchen, alle Wünsche zu erfüllen.“

Spenden-Aufruf über Instagram

Damit das klappt, hat der Profiboxer erneut einen Aufruf im Internet gestartet – diesmal über seinen Account bei Instagram. Fast 30.000 Follower hat er dort, vor allem dank seiner Big-Brother-Teilnahme. „Und ich habe immer gesagt, schon bevor ich die TV-Formate gemacht habe, dass ich diese Reichweite auch nutzen will, um anderen zu helfen“, betont Heidrich.
Mit seinem jetzigen Aufruf bittet er seine Fans und Freunde um Unterstützung in Form einer Geldspende. Stichtag ist der 1. Dezember. „Ich werde anschließend die gesammelte Summe veröffentlichen und davon dann so viele Wünsche wie möglich erfüllen“, betont Heidrich, der für die Aktion extra ein Paypal-Konto eingerichtet hat. Wer sich beteiligen möchte, könne ihn auch einfach über Instagram kontaktieren. Sein Instagram-Account läuft über den Namen „denny_heidrich“.
Die Übergabe der Geschenke an die Kinder im Helios soll kurz vor Heilig Abend stattfinden – und zwar durch das Hertha-Maskottchen „Herthinho“. Heidrich will ebenfalls kommen, auch wenn er selbst nicht in die Klinik darf.

Kein Happy End mit Cora Schumacher

Was seine Fernseh-Karriere angeht, hat der Profi-Boxer derzeit mehrere Angebote auf dem Tisch. „2021 wird sicher etwas passieren“, sagt er. Ob es wieder eine Dating-Show wird, dürfte aber eher fraglich sein. Bei „Coras House of Love“, einer Kuppelshow mit Cora Schumacher, ist er Anfang Oktober zwar als Gewinner hervorgegangen. Doch die Liebes-Beziehung mit der Ex-Frau von Formel-1-Rennfahrer Ralf Schumacher ist bereits wieder beendet. Es gab offenbar Eifersüchteleien. Jetzt haben beide nur noch über Anwälte Kontakt.
„Ich wollte die Beziehung, hatte es ernst gemeint“, betont Heidrich. „Schade, dass es nicht funktioniert hat.“ Nun sei der Platz an seiner Seite wieder frei. Und er freut sich drauf, wenn er nicht zulange frei bleibt.