Die Kneipp-Familie in aller Welt feiert am heutigen Montag, 17. Mai, den 200. Geburtstag des Naturheilkundlers sowie des Begründers der nach ihm benannten Gesundheitslehre Sebastian Kneipp – so auch der Kneipp-Verein Niederbarnim. „Kneipp war ein Menschenfreund und ein Mann des Volkes“, sagt dessen Vorsitzender und Präsident des Kneipp-Bunds Joachim Rudolph aus Bernau.

Bundesweite Aktionstage geplant

Anlässlich des 200. Geburtstags sind eine Reihe an Aktivitäten geplant. „Nachdem am 2. Mai die Auftaktveranstaltung online stattgefunden hat, veranstalten wir das ganze Jahr hindurch bundesweite Aktionstage“, so Rudolph. Der Schwerpunkt im Niederbarnim liege dabei auf dem Tag der Vereine, an dem sich der Kneipp-Verein repräsentativ darstellen wird.
Besonders freut den Vereinsvorsitzenden, dass mit der Erstellung eines digitalen Verzeichnisses aller Kneipp-Anlagen in Deutschland begonnen werde. „Da in Bernau ebenfalls mit dem Bau einer solchen Anlage noch in diesem Jahr zu rechnen ist, werden wir auch darin zu finden sein.“ Außerdem wird ein Kreativ-Wettbewerb für Schüler veranstaltet („Kneipp-Challenge“), der sich mit den Gesundheitsstrategien Jugendlicher beschäftige.

Kneipp-Verein Niederbarnim biete Einblicke

„Unser Jubiläumsjahr ist breit gefächert“, sagt Rudolph. „Es ist uns ein Anliegen, die Aufmerksamkeit auf den hohen Stellenwert von Prävention und Gesundheitsförderung zu lenken.“ Weitere Einblicke dazu bekomme man beim Kneipp-Verein Niederbarnim. „In angenehmer Gemeinschaft erfährt man Wohlbefinden und Entspannung“, verspricht Rudolph und empfiehlt einen Besuch im Begegnungszentrum am Friedenstaler Platz 34 in Bernau, sobald die Pandemie-Verordnung dies wieder erlaube.