Besonders begehrt ist in diesem Jahr der 20. Juni 2020, vor allem in Bernau. "Für diesen Tag haben wir schon fünf Anmeldungen", sagt die Standesbeamtin Carmen Stasik – und damit so viele wie an keinem anderen. Auf jeweils vier kommen der 22.02. und der 20.05. Insgesamt liegen bereits 88 Reservierungen für 2020 vor.
Ein Grund dafür, dass in Bernau, wo sich im vergangenen Jahr  214 Paare das Ja-Wort gegeben haben, diesmal ausgerechnet der 20.06.20 als Termin so hoch im Kurs steht, hängt sicherlich mit der speziellen Zahlenkombination zusammen, allerdings nicht nur. Obendrein ist es ein Samstag, und: Auf den 20. Juni fällt in diesem Jahr die Sommersonnenwende, heißt: Es ist der längste Tag des Jahres.
Hoffnung auf 200 Trauungen
Da verwundert es kaum, dass der 20. Juni auch außerhalb Bernaus zu den besonders nachgefragten Terminen gehört. In Ahrensfelde zum Beispiel ebenso wie in der Gemeinde Wandlitz. Dort haben sich schaltjahrbedingt der 29. Februar sowie der Valentinstag am 14. Februar als besondere Heiratstage herauskristallisiert. Insgesamt rechnen die beiden Wandlitzer Standesbeamtinnen Katy Scharfe und Simone Schittenhelm damit, in diesem Jahr die Marke von 200 Trauungen zu knacken. Mehr als 80 Anmeldungen gibt es bereits.
Im Amt Biesenthal sind es etwas weniger, hier hat Standesbeamtin Sylvia Krämer bislang 50 Reservierungen entgegengenommen. "Viele Paare haben sich für ihre Hochzeit traditionell die schönen Monate von Mai bis September ausgesucht." Besonders beliebte Termine seien dabei die Schnapszahlen 4.4., 6.6. und 10.10. Das liegt nicht nur daran, dass man sie sich gut merken kann, sondern auch, dass alle drei praktischerweise auf einen Samstag fallen.
Interessant ist: In Biesenthal heiraten nicht nur Biesenthaler. "Wir haben auch immer viele Reservierungen aus Bernau und Berlin", so Krämer, die in diesem Jahr nicht nur ins Rathaus zum Ja-Wort bittet. Inzwischen steht dafür auch wieder die frisch renovierte Fachwerkkirche in Tuchen zur Verfügung.
Apropos spezielle Orte: Wandlitz hat davon gleich zwei. Neben dem Trauzimmer "Seeblicke" im Barnim Panorama sind hier auch Hochzeiten im romantischen Schloss Lanke möglich – wenn auch nur an zehn ausgewählten Freitagen im Jahr. Ein besonders Highlight bieten zudem die Trauungen im Kerzenschein, die am 18. Dezember zwischen 16 und 19 Uhr angeboten werden,

Ein seltenes Datum bietet sich im Februrar


Da 2020 ein Schaltjahr ist, fallen diesmal viele Hochzeitstermine, die sich gut merken lassen, auf einen Samstag. Das gilt vor allem für die sogenannten Schnapszahlen, also Daten mit zwei gleichen Ziffern wie den 4.4., 6.6., 8.8. und 10.10.

Besondere Zahlenfolgen bieten in diesem Jahr alle Daten, in denen eine 0 und 2 vorkommt: etwa der 20.2.20 oder der 22.2.20.

Ein seltenes und besonderes Datum bietet zudem der 29. Februar – auch der fällt 2020 übrigens auf einen Samstag.  red