Der Titel spricht Bände: „Feli soll leben!“. So ist eine Spendenaktion überschrieben, die am Dienstag auf der Onlineplattform „gofundme“ gestartet wurde. Feli, eigentlich Felicia, lebt mit ihren Eltern und zwei Geschwistern in Panketal. Im Februar hat das Mädchen, das am 17. September 13 Jahre alt wird, die Schockdiagnose Leukämie erhalten.
Feli ist an einer sehr schweren Form von Krebs erkrankt. Die durchgeführte Chemotherapie brachte nicht den erhofften Erfolg. Nun benötige das Mädchen eine Spezialtherapie, informiert die Familie. Nur nach erfolgreicher Therapie wäre Feli bereit für eine Knochenmarktransplantation. Die Krankenkasse hat einer Kostenübernahme für die Spezialtherapie bisher nicht zugestimmt. „Die Zeit rennt“, betont die Tante des Mädchens. Zudem muss das Zuhause der Familie umgebaut werden – auch das kostet Geld.
100.000 Euro wurden als Spendenziel festgelegt. Innerhalb eines Tages sind mehr als 12.000 Euro zusammengekommen.
Wer Feli und ihrer Familie helfen will, kann das über folgenden Link tun: https://www.gofundme.com/f/felisollleben