Diese Sperrung erhitzt die Gemüter: Bereits seit dem 24. September haben Bauleute am Zühlsdorfer Kreisel die Abfahrt nach Wensickendorf und Stolzenhagen gesperrt. „Bauleute sind aber seit der Sperrung nicht zu sehen. In Zeiten der Corana-Krise einfach unglaublich“, erzürnt sich Steffen Köhler, Inhaber der Stolzenhagener „Fischerstube“. Tag für Tag bleibt ein Teil der Gäste weg, weil die großräumige Umleitung den Gästen dann doch zu viel Mühe macht.

Sperrung bis 10. Oktober geplant

Nach Informationen aus dem Wandlitzer Tiefbauamt gehört die Baustelle des Landesbetriebes Straßenwesen zum Radwegebau zwischen Wandlitz und Wensickendorf. Die Sperrung sei sogar bis zum 10. Oktober geplant. Grund für die Straßensperrung sei der Bau von drei Durchlässen unter der Straße zur Ableitung von Regenwasser aus den neu angelegten Mulden des Radweges beziehungsweise für die Briese. Ursprünglich war geplant, auch noch eine neue, zwei Zentimeter dicke Deckschicht auf die Straße zu bringen. Das müsse jetzt auf das nächste Frühjahr verschoben werden, da die nächtlichen Außentemperaturen dies jetzt nicht mehr zulassen.