Nach einem Verkehrsunfall auf der A11 am Donnerstagnachmittag (3. November), kam es zu einer Schlägerei der Unfallbeteiligten. Die Fahrer eines PKW Skoda und eines VW Touran fuhren auf der A11 in Richtung Berlin. Zwischen den Anschlussstellen Lanke und Wandlitz kam es zu einem Auffahrunfall. An der Anschlussstelle Wandlitz hielten beide Fahrzeugführer an. Über das Zustandekommen des Unfalls waren sie sich nicht einig. Als sie angehalten hatten, stieg der VW-Fahrer aus, öffnete die Fahrertür des Skoda und schlug den Fahrer. Außerdem nahm er ihm den Fahrzeugschlüssel ab, weil er der Meinung war, der Skodafahrer wollte flüchten. Dieser schlug zurück.
Die Beifahrerin im VW wurde im Rettungswagen zur Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren. Die Fahrzeuge blieben betriebstüchtig. Nun ermittelt die Kriminalpolizei, wie sich der Verkehrsunfall tatsächlich zugetragen hat.