Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A11 am Sonntag (31. Juli) ist eine Person verletzt worden. Zwischen den Anschlussstellen Wandlitz und Bernau-Nord hatte ein 61 Jahre alter Mann gegen 17.45 Uhr seinen Renault verkehrsbedingt abbremsen müssen. Ein 34-jähriger Opelfahrer bemerkte es zu spät und fuhr auf. Dabei wurde die Beifahrerin im Opel verletzt.
Rettungskräfte brachten die 23-Jährige in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 10.000 Euro angegeben. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn voll gesperrt werden. Dadurch kam es zum Stau. Gegen 19:10 Uhr konnte der Verkehr dann wieder ungehindert rollen.