In Bernau kommt es in der letzten Oktober-Woche in mehreren Stadtgebieten zur Unterbrechung der Versorgung mit Trinkwasser. Das teilte der Wasser- und Abwasserverband (WAV) „Panke/Finow“ mit. Der Grund sind Rohrnetzspülungen.
Konkret sind Spülungen in folgenden Stadtgebieten vorgesehen: in Albertshof und dem Gewerbegebiet Ladeburg am 27. Oktober sowie in Pankeborn/Gieses Plan, dem Puschkinviertel und dem Bereich Eberswalder Straße/August-Bebel-Straße am 28. Oktober. Als letztes folgt Nibelungen am 29. Oktober.

Trinkwasser-Unterbrechung für mehr als acht Stunden

Die Unterbrechungen sind jeweils von 8.30 Uhr bis 17 Uhr vorgesehen. Zu den genannten Zeiträumen bittet der WAV die betroffenen Bürger, einen Vorrat an Trinkwasser anzuschaffen und während der Spülungen „kein Trinkwasser zu entnehmen“, wie es in der Mitteilung heißt. Zudem empfiehlt der Verband, nachgeschaltete Filteranlagen zu überprüfen beziehungsweise zu reinigen.

Bei Trübungen des Wassers - bitte melden

Nicht auszuschließen sei, dass es während und unmittelbar im Nachgang der Rohrnetzspülung zu Trübungen des Wassers oder Druckmangel kommt, heißt es. Sollten Druckmangel oder Trübung länger anhalten, könnten sich betroffene Bürger unter den Telefonnummern 03338 / 61333 oder 0171 / 6441333 an den Geschäftsbesorger des Verbandes wenden. Das sind die Stadtwerke Bernau.