Kinderschutz ist ein wichtiges Thema beim Kreissportbund Barnim. Auf der Mitgliederversammlung am Freitagabend stellte der Vorsitzende Ronald Kühn die Zahlen vor. Demnach sind von 8113 Kindern unter 18 Jahre in beim KSB angeschlossenen Sportvereinen 3109 Kinder in einem Verein, der das Gütesiegel bereits erworben hat.
Leider gebe es immer noch zu viele Vereine, die sich die entsprechenden Unterlagen zuschicken ließen, dann aber "auf dem Weg zum Ziel aufhören", bedauerte Ronald Kühn. "Ich bitte euch noch einmal: Appelliert an eure Vereine, das Siegel zu beantragen. Mein Wunsch wäre, dass wir im kommenden Jahre die 50-Prozent-Marke knacken." Um das Gütesiegel zu erlangen, müssen die Vereine unter anderen einen Verhaltenskodex zum Kindeswohl unterschreiben.
Vereine im KSB mit dem Gütesiegel:SG Schwanebeck, Wukey`s Biesenthal, Kickbox-Team Eberswalde, Eintracht Wandlitz, OSV Eberswalde, Judoclub Eberswalde, Kegelsportverein Klosterfelde, 1. Ju-Jutsu Verein Bernau, SV Stahl Finow, 1. SV Eberswalde, Ju-Jutsu Randori Bernau, PSG Birkhof, Wintersportverein Wandlitz, "Con Passione" Flötenorchester Eberswalde, RFV Hubertus Zepernick, Eberswalder SC, Lunower Sportverein, SV RW Werneuchen, Tanzclub Bernau, SV Rüdnitz/Lobetal, TTC Finow-Gewo, SV Schorfheide Groß Schönebeck, FSV Basdorf, SSV Lok Bernau, SW Zepernick, Wassersport Werbelow, SV Biesenthal, KSV Wandlitz, Reitverein Integration, TTV Top Spin Bernau