In der Pro Seniore Residenz Am Wukensee in Biesenthal macht man sich große Sorgen. Ein Bewohner, der 72-jährige Klaus B., wird seit Donnerstag, 27. Januar, vermisst. Er sei von einem Spaziergang nicht zurückgekehrt, teilte Einrichtungsleiterin Mandy Szech am Freitag mit. Sowohl Suchaktionen der Polizei sowie von Mitarbeitern der Residenz blieben bislang erfolglos. Szech bittet deshalb um Mithilfe.
Verschwunden: Der 72-jährige Klaus B., Bewohner von der Seniorenresidenz Am Wukensee, wird seit Donnerstag, 27. Januar, vermisst.
Verschwunden: Der 72-jährige Klaus B., Bewohner von der Seniorenresidenz Am Wukensee, wird seit Donnerstag, 27. Januar, vermisst.
© Foto: privat

Olivgrüne Jacke und Jeans oder helle Hose

„Klaus B. ist etwa 1,80 Meter groß und wiegt ungefähr 90 Kilogramm. Er trägt eine olivgrüne lange Jacke und eine Jeans oder helle Hose“, beschreibt die Einrichtungsleiterin den Vermissten. „Er ist sehr mobil und läuft auch ohne Hilfsmittel sehr sicher. Grundsätzlich geht er gerne spazieren und ist dann meistens in Richtung Eberswalde/Sommerfelde unterwegs.“ Verwirrt sei er nicht, habe aber immer mal wieder leichte Anzeichen von Demenz. „Auf Nachfrage könnte er seinen genauen Wohnort eher nicht benennen“, sagt Mandy Szech. „Die Umgebung ist ihm aber bestens bekannt.“

Spürhunde verlieren Fährte an Bushaltestelle

Die Polizei setzte inzwischen schon Spürhunde ein, um Klaus B. zu finden. Die Spur verlor sich allerdings an der Bushaltestelle Lanker Straße in Biesenthal. Eine Vermutung sei deshalb, dass er dort in den Bus gestiegen sei. Mandy Szech glaubt das aber eher nicht. „Er fährt normalerweise nicht Bus. Außerdem hatte er weder Geld noch eine Maske dabei.“ Es sei nicht ungewöhnlich, wenn der vermisste Bewohner mal ein paar Stunden unterwegs sei. „Aber bisher war er immer pünktlich zum Abendessen wieder da. Wir machen uns deshalb große Sorgen“, sagt die Leiterin des Seniorenheims.
Wer Klaus B. gesehen hat oder weiß, wo er sich aufhält, kann sich telefonisch unter 03338 3610 an die Polizeidienststelle Bernau oder unter 0157 37603895 an Mandy Szech wenden.