Die Probleme mit Schwarzwasser und mangelndem Leitungsdruck im Netz des Niederbarnimer Wasser- und Abwasserverbandes (NWA) sind jetzt endgültig bei Geschäftsführer Matthias Kunde angekommen. Er musste am Donnerstagabend in einer NWA-Sondersitzung einen dringlichen Arbeitsauftrag der Verbandskommunen entgegennehmen. Demnach soll sich Kunde innerhalb von vier Wochen um externe Expertise kümmern. Gesucht wird ein Labor, eine Fachfirma oder ein a...