Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) veröffentlichte seinen Rahmenterminplan für das Spieljahr 2021/22. Im Umlaufverfahren haben die Mitglieder des Spielausschusses die vorliegende Variante beschlossen. Der erste Spieltag der kommenden Saison ist der 14. August 2021, bereits eine Woche zuvor (7. August) wird die erste Runde im Wettbewerb um den Landespokal ausgespielt.

Planung auch mit 18 Teams

Die Erstellung des Rahmenterminplans erfolgte dabei unter der aktuellen Zielsetzung, die unterbrochene Saison 2020/21 sportlich zu beenden (einfache Runde) und eine Wertung entsprechend der verabschiedeten Auf- und Abstiegsregelung vorzunehmen. Um auf eine notwendige Aufstockung der Brandenburgliga durch einen vermehrten Abstieg aus den NOFV-Oberligen reagieren zu können, wurde zusätzlich ein 18er-Rahmenterminplan entworfen. Dieser ist ebenso in der Jahresübersicht enthalten wie die Rahmenterminpläne, die der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) für seine Regional- und Oberligen verabschiedet hat.

Änderungen vorbehalten

„Der Spielausschuss hat sich bewusst für eine Veröffentlichung des Rahmenterminplans zum jetzigen Zeitpunkt entschieden, um allen Vereinen eine größtmögliche Planungssicherheit in Vorbereitung der neuen Saison zu geben. Allerdings weiß der Spielausschuss um die dynamische Entwicklung während der Corona-Pandemie und beobachtet die Entwicklung und Auswirkungen fortlaufend“, betont Wilfried Riemer, Vorsitzender des Gremiums. „Änderungen beziehungsweise Anpassungen im Rahmenterminplan für die kommende Saison können bei Notwendigkeit noch vorgenommen werden“, ergänzt er mit Blick auf die unklare Lage.

Abhängig von Behörden

Bezugnehmend auf den aktuellen Sachstand zur Fortsetzung der Saison 2020/21 erläutert Wilfried Riemer: „An den Rahmenbedingungen hat sich seit unserer Information an die Vereine vom 15. Januar 2021 nichts geändert. Wir sind weiter von behördlichen Vorgaben und der Freigabe für den Trainings- und Wettkampfbetrieb abhängig.“