Wie Dienstag Gemeindesprecher René Peters mitteilt, wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag ins Lehniner Rathaus eingebrochen. Über die Rückseite seien die Unbekannten eingedrungen. Und weiter: „Dazu deinstallierten sie die Bewegungsmelder auf dem Gelände und beschädigten einen Zaun zu einem Nachbargrundstück. Über ein Fenster, das sie aufhebelten, gelangten die Täter ins Rathaus und drangen hier in das verschlossene Büro des Einwohnermeldeamtes ein.

Ein Ziel war der Tresor

Dabei wurde eine Tür und ihre Zarge beschädigt. Die Einbrecher machten sich an einem Tresor zu schaffen, wurden aber offenbar dabei gestört. Mitarbeiter der Gemeinde bemerkten morgens den Einbruch und verständigten sofort die Polizei und Rufbereitschaft der Gemeinde. Die Polizei sicherte umgehend im Gebäude die Einbruchspuren. Für die Reparatur des beschädigten Inventars werden derzeit Kostenvoranschläge eingeholt.“