Früher als im Corona-Jahr 2020 bringen Fouqué-Bibliothek und BRAWO im Corona-Jahr 2021 ihren Wettbewerb für neue Märchen zu Ende.  Wenn auch nicht mit den traditionellen Märchen-Matineen im März und Juni im Brandenburger Theater. Die wären zwar nun wieder möglich, was aber vor vier Wochen niemand garantieren konnte. Da wir jedoch alle PreisträgerInnen mit Beginn der Sommerferien ausgezeichnet wissen wollten, wurde eine Open-Air-Veranstaltung auf dem Rathaus-Hof an der Fouqué-Bibliothek vorbereitet (Schlechtwettervariante: Rolandsal im Altstädtischen Rathaus).

Am 25. Juni um 17 Uhr im Rathaus-Hof

Dorthin sind am 25. Juni um 17 Uhr alle siegreichen WettbewerbsteilnehmerInnen der nunmehr 17. „Undine“ (schriftlich) eingeladen und somit die 14 Autoren der im März veröffentlichten Siegermärchen sowie die zehn talentiertesten Illustratoren, die sie bildkünstlerisch in Szene gesetzt haben.

Neuvorstellung des VII. Undine-Märchenbuches

Zur Übergabe der von Firmen und Vereinigungen gesponserten Hauptpreise (Undine-Statuette + 150 Euro) und Sonderpreise (150 Euro) gesellt sich die Neuvorstellung des VII. Undine-Märchenbuches, das dank der Flakowski-Stiftung herausgebracht werden konnte und die preisgekrönten Märchen und Bilder der Undine-Wettbewerbsjahrgänge 2017 und 2018 vereint. Es ist wie die sechs Vorgänger in der Fouqué-Bibliothek für jeweils 10 Euro zu erwerben; Band VIII ist schon in Arbeit.