Der 83-jährige Fahrer eines Hyundai missachtete am Mittwochvormittag die Vorfahrt einer Radfahrerin (72), die auf der Krakauer Landstraße in Richtung Schleuse fuhr. Beim Rechtsabbiegen aus der Mötzower Straße kollidierte der Mann dann mit dem Hinterrad der Radlerin, die daraufhin zu Fall kam und sich leicht verletzte. Während Rettungskräfte sich um die verletzte Frau kümmerten, nahmen Polizeibeamte des Brandenburger Polizeireviers den Verkehrsunfall auf.

Ohne gültige Fahrerlaubnis

Dabei stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Körperverletzung und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Außerdem folgen auch Ermittlungen zur Unfallursache. Während das Fahrrad unfahrbar beschädigt wurde, blieb der Hyundai fahrbereit – nur nicht mehr für den 83-Jährigen, dem jegliche Weiterfahrt untersagt wurde.