Ordentlich zu tun hatten die Ordnungshüter des Polizeireviers Brandenburg am letzten Wochenende. Während ihrer Streife stellten sie im gesamten Stadtgebiet diverse Alkoholsünder – im Auto, LKW oder auf dem Zweirad.
Höhepunkt war hier die Alkoholfahrt eines 49-Jährigen, der auf dem Görden in der Johann-Strauß-Straße mit 3,18 Promille auf dem Drahtesel gestoppt wurde.

Ausfallerscheinungen eines LKW-Fahrers

In der Neustadt wurden Beamte durch offensichtliche Ausfallerscheinungen auf einen LKW-Fahrer aufmerksam, dessen Fahrunfähigkeit auf knapp 1,8 Promille zurückzufahren war. Allen Fahrzeugführern wurden die Weiterfahrt untersagt, Blutproben entnommen oder weiterführende gerichtsverwertbare Tests auf dem Revier durchgeführt. Entsprechende Straf- oder Ordnungswidrigkeitenverfahren werden nun von der Kripo oder der Bußgeldstelle bearbeitet.