Schon mehrere Tage infolge liefert die Corona-Statistik im Barnim gute Argumente für eine schnelle Rückkehr zur Normalität. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen liegt am Sonnabend im Barnim bei 17,3. Das ist der drittniedrigste Wert im Vergleich aller Brandenburgischen Landkreise. Binnen von 24 Stunden hat es laut Lagebericht des Barnimer Gesundheitsamtes fünf weitere Ansteckungen gegeben, davon vier in Eberswalde und eine im Amt Biesenthal-Barnim.
Die Zahl der aktuell infizierten Menschen beträgt 152. Insgesamt befinden sich 369 Personen in Quarantäne. Gedämpft werden die guten Nachrichten durch einen weiteren Todesfall nach Corona-Infektion. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 71-jährigen Mann aus der Gemeinde Ahrensfelde, der an Vorerkrankungen litt.
Mehr über Corona und die Folegen für Brandenburg und Berlin lesen Sie auf unserer Themenseite.