Im aktuellen Lagebericht meldet der Landkreis Barnim am Sonnabend 36 Corona-Neuinfektionen.
Besonders betroffen sind Bernau (plus zehn) und Eberswalde (plus acht). Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich der 100er-Marke. Sie liegt jetzt bei 98,8. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich kreisweit 1093 Menschen angesteckt.
Eine Eberswalderin, eine 91-jährige Seniorin, ist in den vergangenen 24 Stunden an Corona im Krankenhaus verstorben. Laut Gesundheitsamt galt sie als „vorerkrankt“. Die Zahl der Verstorbenen hat sich damit auf 37 erhöht.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.