Auf 80,6 ist die Inzidenz im Barnim am Sonntag (24. Oktober) gesunken, nachdem sie einen Tag zuvor noch 93,4 betragen hatte und seit einer Woche stetig nach oben ging. Das ist ein deutlicher Rückgang. Er liegt daran, dass zum Sonntag laut Erfassung des Brandenburger Gesundheitsministeriums im Barnim keine weiteren Corona-Fälle hinzugekommen sind. In Brandenburg insgesamt waren binnen 24 Stunden 281 neue Fälle gezählt worden. Den größten Anstieg gab es im Landkreis Oder-Spree (+40).

Drei Sterbefälle am Sonnabend

Die Zahl der Sterbefälle nach Infektion beträgt im Barnim aktuell 238. Am Sonnabend waren drei Fälle hinzugenommen, bei denen es sich um drei Männer im Alter von 88, 84 und 87 Jahren handelte, die unter Vorerkrankungen litten.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.