Der Großteil der Kirchengemeinden in Eberswalde hält bislang an seinen Ostergottesdiensten fest. „Bei einer Inzidenz von über 200 im Barnim werden allerdings alle Präsenzveranstaltungen ausfallen“, teilt Pfarrer Hanns-Peter Giering von der evangelischen Stadtkirchengemeinde einschränkend mit. Ansonsten heißt es: „Wir werden da sein, auch für die, die ganz real einen Gottesdienst suchen.“ Wo es möglich sei, würden Gottesdienste unter freiem Himmel gefeiert. Parallel dazu gebe es ein breites Angebot im Netz.

Ostersonntagsgottesdienst auf der Wiese neben der Johanniskirche

So werde der Gottesdienst am Ostersonntag mit Taufe um 10.15 Uhr auf der Wiese neben der Johanniskirche beginnen, wenn das Wetter es zulasse, so Giering. Bereits um 7 Uhr findet ein Gottesdienst auf dem Waldfriedhof statt. Die Gottesdienste am Gründonnerstag um 18 Uhr sowie Karfreitag um 10.15 Uhr finden in der Johanniskirche statt. Ab Sonnabend gebe es zudem am Portal der Maria-Magdalenen-Kirche einen „Kindergottesdienst aus der Tüte“ – Gottesdiensttexte in einer Kiste. Am Karsamstag um 17 Uhr gibt es einen Zoom-Gottesdienst. Der Link dafür und Hinweise zu weiteren Gottesdiensten der Stadtgemeinde sind unter www.kirche-eberswalde.de zu finden.

Familien feiern in Finow per Livestream

Nur unter Vorbehalt ist dagegen der Gottesdienst am Ostersonntag um 9 Uhr in der Friedenskirche Finow angekündigt. Ab 10 Uhr gibt es dort einen Familiengottesdienst, der per Livestream übertragen wird. Ein Link für den Anbieter Zoom soll rechtzeitig im Internet veröffentlicht werden. Die Finower Gemeinde bietet zudem Gottesdienste am Karfreitag an: um 9.15 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus im Brandenburgischen Viertel sowie um 10.30 Uhr in der Friedenskirche Finow.

In der Kirche St. Peter und Paul sind Ostersonntag Platzkarten nötig

In der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul in der Schicklerstraße 7 finden Gründonnerstag, 19 Uhr, Karfreitag um 15 Uhr, Ostersonntag um 5 und 10  Uhr sowie Ostermontag um 10 Uhr Gottesdienste statt. Sowohl für die Feier der Osternacht um 5 Uhr als auch die Osterfestmesse um 10 Uhr sei eine Anmeldung notwendig, teilt Pfarrer Bernhard Kohnke mit. Dafür sind im Pfarrbüro Platzkarten abzuholen. Möglich ist die Abholung auch nach telefonischer Absprache unter Tel. 03334 22106. Insgesamt können die Kirche St. Peter und Paul gleichzeitig 60 Menschen besuchen.

Bei Inzidenzwerten über 200 entfallen Präsenzveranstaltungen

Sollte die Corona-Inzidenz über 200 steigen, werde die Kirche zu den Gottesdienstzeiten lediglich geöffnet und er feiere den Gottesdienst dort privat, so Kohnke. Schließlich handele es sich bei Gottesdiensten weder um Kultur- noch um Lehrveranstaltungen. „Es geht um die Gemeinschaft miteinander und mit Gott“, hält der Pfarrer fest. „Wir können uns einschränken, aber wir können darauf nicht verzichten.“ Virtuelle Angebote finden Interessierte unter auf der Internetseite der katholischen Kirchengemeinden im Barnim.

Freie Kirchengemeinden begehen Gottesdienste vor Ort

In den im ökumenischen Kirchenkreis Eberswaldes organisierten freikirchlichen Gemeinden finden die Gottesdienste in der Karwoche nach derzeitigem Stand ebenfalls überwiegend vor Ort statt. Die Feiern entfallen allerdings bei den Siebenten-Tags-Adventisten sowie in der Neuapostolischen Gemeinde. In einigen Gemeinden müssen sich Gottesdienstbesucher online anmelden, so bei den Baptisten in der Goethestraße 23a.
Für die Gottesdienste aller Gemeinden gelten Abstandsregeln, Maskengebot und sonstige Pandemievorgaben.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.