Zwischen Trampe und Heckelberg hat sich am Sonnabend, 13. August, gegen 6.45 Uhr ein Unfall auf der Bundesstraße B168 ereignet. Ersten Erkenntnissen zufolge ist ein 44 Jahre alter Mann mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Fahrzeug gegen einen Baum geprallt. Die Ursache dafür ist noch unklar. Der Mann saß alleine im Auto. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus nach Eberswalde gebracht. Es gibt keine Unfallzeugen.
Die Strecke war zwischenzeitlich voll gesperrt, während die Rettungs- und Bergungsarbeiten liefen. Zuerst war die Feuerwehr Trampe vor Ort, weitere Einsatzkräfte aus Heckelberg befreiten den verletzten Mann aus dem Auto. Der Fahrer war im Fußraum des Fahrzeugs schwer eingeklemmt.
Die Feuerwehren aus Trampe und Heckelberg wechselten sich ab, den Fahrer mit schwerem Bergungsgerät aus dem Wrack zu befreien. Das geschah in Absprache mit dem Notarzt und dem Rettungsdienst, um den Verletzten nicht noch weiter zu belasten.
Die Feuerwehren sicherten zudem die Unfallstelle und das Unfallfahrzeug. Später reinigten einige der Einsatzkräfte noch die Straße, weil bei dem Unfall etliche Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Auf der Strecke hatte sich zwischenzeitlich ein Stau in beide Richtungen gebildet.
Nachdem die Feuerwehr die Strecke gereinigt und der Abschleppdienst das Unfallfahrzeug aufgeladen hatte, übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle an die Polizei. Die Beamten haben die Strecke dann wieder für den Verkehr frei.