Die städtische Bibliothek im Linden-Zentrum in der Lindenallee in Eisenhüttenstadt bleibt vorerst bis zum 10. Januar geschlossen. Darüber informierte am Mittwoch die Leiterin der Einrichtung Ilona Ruppenthal. Die Einrichtung ist damit auch von den Einschränkungen betroffen, die seit Mittwoch gelten und die weitere Verbreitung der Corona-Pandemie verhindern sollen.

Mahnbescheide werden nicht verschickt

„Die ausgeliehenen Medien werden in die Zeit der Schließung verlängert und es gehen keine Mahnbescheide raus“, versichert Ilona Ruppenthal. Und so ganz müssen die Lesehungrigen auch nicht auf Nachschub verzichten. Denn es besteht die Möglichkeit, während der regulären Öffnungszeiten telefonisch Medien zu bestellen. „Die Bestellungen können dann nach Terminabsprache abgeholt werden“, erklärt die Bibliotheksleiterin.Die Bibliothek ist nächste Woche am Montag und Dienstag jeweils von 12.30 bis 18 Uhr erreichbar und zwischen den Feiertagen am 28. und 29. Dezember von 12.30 bis 18 Uhr. Die Bibliothek ist unter Tel.: 03364 566526 zu erreichen.
Mehr zu Corona und den Folgen in Berlin und Brandenburg lesen Sie auf unserer Themenseite.