Der oder die Anhänger des FC Hansa Rostock, die in Eisenhüttenstadt seit längerer Zeit Hauswände,  Stromverteiler und Lampenmasten beschmieren, haben jetzt gewitzte Wettbewerber bekommen.
„Lang lebe Hansa“, war seit Jahren in Großbuchstaben oben an der Fassade eines leerstehenden Bettenhauses an der Straße der Republik zu lesen. Unbekannte Pinselschwinger haben nun das letzte A überstrichen, so dass dort nun steht: „Lang lebe Hans“.
Und die Zahl der Männer, die Hans heißen, ist in Eisenhüttenstadt und Umgebung sicher größer als jene der Hansa-Fans…