Ein Polizeibeamter hat am Wochenende bei einem Einsatz in Eisenhüttenstadt Verletzungen erlitten. Er wurde von einem 27-Jährigen geschlagen. Zudem soll es auch zu Beleidigungen gekommen sein. Dabei war der ursprüngliche Grund des Einsatzes ein ganz anderer.
Am Sonntagmorgen wurden Polizisten zu einer Diskothek in der Lindenallee gerufen. Dort befindet sich als einzige Diskothek das Roxx. Dort hatte eine junge Frau nach Angaben der Polizeidirektion Ost zuvor eine Kopfverletzung erlitten. Nach ersten Erkenntnissen habe dem Ganzen aber keine strafbare Handlung zugrunde. Vielmehr soll es sich um einen Unfall gehandelt haben.

Betrunkener Mann legte sich mit Polizei an

Ein Mann allerdings nahm die Anwesenheit der Uniformierten zum Anlass, ihnen gegenüber ausfallend zu werden und schließlich sogar einen der Beamten mit der Faust zu schlagen, heißt es in der Mitteilung der Polizei.
Der 27-Jährige hatte zu diesem Zeitpunkt einen Atemalkoholwert von 2,04 Promille aufzuweisen. Als er sich nicht beruhigen lassen wollte, fand er sich in Handfesseln wieder und verbrachte die kommenden Stunden im polizeilichen Gewahrsam. Das habe ihn aber nicht davon abgehalten, weiterhin unflätige Bemerkungen auszustoßen, so die Polizei. Ein Polizist erlitt bei dem Geschehen leichte Verletzungen.
Das Ganze hat für den Disko-Besucher nun strafrechtliche Konsequenzen. Die Vorwürfe lauten auf Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung.